Datenschutzrichtlinie
(lediglich übersetzt)

1. Einführung

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung von:

- unsere Website www.lhotse.de
- unsere Profile in den sozialen Medien.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die mit einer bestimmten natürlichen Person in Verbindung gebracht werden können, wie beispielsweise ihr Name oder ihre IP-Adresse.

1.1. Angaben zur Kontaktperson

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist Lhotse Technologies GmbH, ℅ Mindspace, Münzstraße 12, 10178 Berlin, Deutschland, E-Mail: security@lhotse.de. Wir werden gesetzlich vertreten durch Can Akin, Jan Berssenbruegge, Henning Hatje.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über HeyData GmbH, Schützenstraße 5, 10117 Berlin, www.heydata.eu, E-Mail: datenschutz@heydata.eu.

1.2. Umfang der Datenverarbeitung, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Im Folgenden erläutern wir den Umfang der Datenverarbeitung, die Verarbeitungszwecke und die Rechtsgrundlagen. Als Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung kommen grundsätzlich folgende Punkte in Betracht:

- Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung einholen.
- Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO ist die Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, z.B. wenn ein Seitenbesucher ein Produkt bei uns kauft oder wir eine Dienstleistung für ihn erbringen. Diese Rechtsgrundlage gilt auch für Verarbeitungen, die für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind, wie beispielsweise bei Anfragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen.
- Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO gilt, wenn wir durch die Verarbeitung personenbezogener Daten eine rechtliche Verpflichtung erfüllen, wie dies beispielsweise im Steuerrecht der Fall sein kann.
- Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn wir uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten auf berechtigte Interessen stützen können, z. B. bei Cookies, die für den technischen Betrieb unserer Website erforderlich sind.

1.3. Datenverarbeitung außerhalb des EWR

Soweit wir Daten an Dienstleister oder andere Dritte außerhalb des EWR übermitteln, wird die Sicherheit der Daten bei der Übertragung durch Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission gewährleistet, soweit diese bestehen (z. B. für Großbritannien, Kanada und Israel) (Art. 45 Abs. 3 DSGVO).


Im Falle einer Datenübermittlung an Dienstleister in den USA ist die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission, sofern sich der Dienstleister auch nach dem EU-US-Datenschutzrahmen zertifiziert hat.

In anderen Fällen (z. B. wenn kein Angemessenheitsbeschluss vorliegt) sind die rechtlichen Grundlagen für die Datenübertragung in der Regel, d. h. sofern wir nichts anderes angeben, Standardvertragsklauseln. Dabei handelt es sich um ein Regelwerk, das von der EU-Kommission verabschiedet wurde und Bestandteil des Vertrags mit dem jeweiligen Dritten ist. Gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. b DSGVO gewährleisten sie die Sicherheit der Datenübertragung. Viele der Anbieter haben vertragliche Garantien gegeben, die über die Standardvertragsklauseln zum Schutz der Daten hinausgehen. Dazu gehören beispielsweise Garantien in Bezug auf die Verschlüsselung von Daten oder die Verpflichtung Dritter, die betroffenen Personen zu benachrichtigen, wenn Strafverfolgungsbehörden auf die jeweiligen Daten zugreifen möchten.

1.4. Dauer der Speicherung

Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Werden die Daten nicht gelöscht, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, d. h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Dies gilt beispielsweise für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

1.5. Rechte der betroffenen Personen

Betroffene Personen haben uns gegenüber folgende Rechte in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten:

- Auskunftsrecht
- Recht auf Berichtigung oder Löschung
- Recht, die Verarbeitung einzuschränken
- Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
- Recht auf Datenübertragbarkeit
- Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen

Betroffene Personen haben auch das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Die Kontaktdaten der Datenschutzaufsichtsbehörden finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/EN/Service/Anschriften/Laender/Laender-node.html.

1.6. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen der Geschäfts- oder sonstigen Beziehung müssen uns Kunden, Interessenten oder Dritte personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäfts- oder sonstigen Beziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Vertragsschluss oder die Erbringung einer Dienstleistung ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag oder eine andere Beziehung nicht mehr erfüllen können.

Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet.

1.7. Keine automatische Entscheidungsfindung in Einzelfällen

Für die Begründung und Durchführung der Geschäfts- oder sonstigen Beziehung verwenden wir grundsätzlich keinen vollautomatisierten Entscheidungsprozess gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren im Einzelfall anwenden, werden wir darüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

1.8. Kontakt aufnehmen

Bei der Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail oder Telefon, werden die uns mitgeteilten Daten (z.B. Namen und E-Mail-Adressen) von uns gespeichert, um Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), an uns gerichtete Anfragen zu beantworten. Wir löschen die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen

1.9. Kundenbefragungen

Von Zeit zu Zeit führen wir Kundenbefragungen durch, um unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen. Dabei erheben wir die jeweils angeforderten Daten. Es ist unser berechtigtes Interesse, unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen, sodass die Rechtsgrundlage für die damit verbundene Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO ist. Wir löschen die Daten, wenn die Ergebnisse der Umfragen ausgewertet wurden.

2. Mitteilungsblatt

Wir behalten uns das Recht vor, Kunden, die bereits Dienstleistungen von uns in Anspruch genommen oder Waren gekauft haben, von Zeit zu Zeit per E-Mail oder auf andere Weise elektronisch über unsere Angebote zu informieren, sofern sie dem nicht widersprochen haben. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Durchführung von Direktwerbung (Erwägungsgrund 47 DSGVO). Kunden können der Verwendung ihrer E-Mail-Adresse für Werbezwecke jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür zusätzliche Kosten entstehen, beispielsweise über den Link am Ende jeder E-Mail oder indem sie eine E-Mail an unsere oben genannte E-Mail-Adresse senden.

Interessenten haben die Möglichkeit, einen kostenlosen Newsletter zu abonnieren. Wir verarbeiten die bei der Registrierung angegebenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters. Die Anmeldung erfolgt durch Auswahl des entsprechenden Feldes auf unserer Website, durch Ankreuzen des entsprechenden Feldes in einem Papierdokument oder durch eine andere eindeutige Aktion, wodurch die Interessenten ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer Daten erklären, sodass die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. S. 1 lit. a DSGVO ist. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. durch Anklicken des entsprechenden Links im Newsletter oder Mitteilung an unsere oben angegebene E-Mail-Adresse. Die Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt auch im Falle des Widerrufs rechtmäßig.

Basierend auf der Einwilligung der Empfänger (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) messen wir auch die Öffnungs- und Klickrate unserer Newsletter, um zu verstehen, was für unsere Zielgruppe relevant ist.

Wir versenden Newsletter mit dem Tool HubSpot des Anbieters HubSpot, Inc., 25 1st Street Cambridge, MA 0214, USA (Datenschutzerklärung: https://legal.hubspot.com/privacy-policy). Der Anbieter verarbeitet dabei Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten und Kontaktdaten in den USA.

3. Datenverarbeitung auf unserer Website

3.1. Hinweis für Webseitenbesucher aus Deutschland

Unsere Website speichert Informationen im Endgerät der Webseitenbesucher (z.B. Cookies) oder greift auf Informationen zu, die bereits im Endgerät gespeichert sind (z.B. IP-Adressen). Welche Informationen das im Detail sind, finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Diese Speicherung und dieser Zugriff basieren auf den folgenden Bestimmungen:

- Soweit diese Speicherung oder der Zugriff für uns unbedingt erforderlich ist, um den von Webseitenbesuchern ausdrücklich gewünschten Dienst unserer Website bereitzustellen (z. B. zur Ausführung eines vom Webseitenbesucher verwendeten Chatbots oder zur Sicherstellung der IT-Sicherheit unserer Website), erfolgt dies auf Grundlage von § 25 Absatz 2 Nr. 2 des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetzes („TTDSG“).
- Andernfalls erfolgt diese Speicherung oder der Zugriff auf Grundlage einer Einwilligung des Webseitenbesuchers (§ 25 Abs. 1 TTDSG).

Die anschließende Datenverarbeitung erfolgt gemäß den folgenden Abschnitten und auf der Grundlage der Bestimmungen der DSGVO.

3.2. Informative Nutzung unserer Website

Bei der informativen Nutzung der Website, also wenn Seitenbesucher uns nicht gesondert Informationen übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die der Browser an unseren Server übermittelt, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, sodass die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.


Diese Daten sind:

- IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit der Anfrage
- Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
- Inhalt der Anfrage (spezifische Seite)
- Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
- Jeweils übertragene Datenmenge
- Website, von der die Anfrage kommt
- Browser
- Betriebssystem und dessen Oberfläche
- Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden ebenfalls in Logfiles gespeichert. Sie werden gelöscht, wenn ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist, spätestens nach 14 Tagen.

3.3. Webhosting und Bereitstellung der Website

Unsere Website wird von Webflow gehostet. Anbieter ist Webflow, Inc., 398 11th St., Floor 2, San Francisco, CA 94103, USA. Dabei verarbeitet der Anbieter die über die Website übermittelten personenbezogenen Daten, z.B. Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten in den USA. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://webflow.com/legal/eu-privacy-policy.

Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website bereitzustellen, daher ist die Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (d. h. ein Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten wird durch Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO) gewährleistet, die von der EU-Kommission gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 der DSGVO verabschiedet wurden und die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir verwenden das Content Delivery Network Webflow für unsere Website. Anbieter ist Webflow, Inc., 398 11th St., Floor 2, San Francisco, CA 94103, USA. Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogenen Daten, z.B. Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten in den USA. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://webflow.com/legal/eu-privacy-policy.

Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, ausreichende Speicher- und Lieferkapazitäten zu nutzen, um einen optimalen Datendurchsatz auch bei großen Lastspitzen zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (d. h. ein Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten wird durch Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO) gewährleistet, die von der EU-Kommission gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 der DSGVO verabschiedet wurden und die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

3.4. Kontakt-Formular

Bei der Kontaktaufnahme über das Kontaktformular auf unserer Website speichern wir die dort angeforderten Daten und den Inhalt der Nachricht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung der an uns gerichteten Anfragen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

3.5. Unbesetzte Stellen

Wir veröffentlichen offene Stellen in unserem Unternehmen auf unserer Website, auf mit der Website verlinkten Seiten oder auf Websites Dritter.

Die Verarbeitung der im Rahmen der Bewerbung angegebenen Daten erfolgt zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Soweit dies für unsere Entscheidung über die Begründung eines Arbeitsverhältnisses erforderlich ist, ist die Rechtsgrundlage Art. 88 Abs. DS-GVO in Verbindung mit § 26 Absatz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes. Die zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlichen Daten haben wir entsprechend gekennzeichnet oder verweisen auf diese. Wenn Bewerber diese Daten nicht angeben, können wir die Bewerbung nicht bearbeiten. Weitere Daten sind freiwillig und für eine Bewerbung nicht erforderlich. Wenn Bewerber weitere Informationen zur Verfügung stellen, ist die Grundlage ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Wir bitten Bewerber, in ihrem Lebenslauf und Anschreiben keine Angaben zu politischen Meinungen, religiösen Überzeugungen und ähnlich sensiblen Daten zu machen. Sie sind für eine Bewerbung nicht erforderlich. Stellen Bewerber dennoch solche Informationen zur Verfügung, können wir deren Verarbeitung im Rahmen der Bearbeitung des Lebenslaufs oder des Anschreibens nicht verhindern. Ihre Verarbeitung basiert dann ebenfalls auf der Einwilligung der Bewerber (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Schließlich verarbeiten wir die Daten der Bewerber für weitere Bewerbungsverfahren, sofern sie uns ihre Einwilligung dazu erteilt haben. In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Wir geben die Daten der Bewerber an die zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung, an unsere Datenverarbeiter im Bereich Recruiting und an die sonst am Bewerbungsprozess beteiligten Mitarbeiter weiter.

Wenn wir im Anschluss an das Bewerbungsverfahren ein Beschäftigungsverhältnis mit dem Bewerber eingehen, löschen wir die Daten erst nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Andernfalls löschen wir die Daten spätestens sechs Monate nach Ablehnung eines Bewerbers.

Wenn Bewerber uns ihre Einwilligung gegeben haben, ihre Daten auch für weitere Bewerbungsverfahren zu verwenden, löschen wir ihre Daten erst ein Jahr nach Eingang der Bewerbung.

3.6. Buchung von Terminen

Seitenbesucher können auf unserer Website Termine bei uns buchen. Zu diesem Zweck verarbeiten wir zusätzlich zu den eingegebenen Daten Metadaten oder Kommunikationsdaten. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Interessenten eine benutzerfreundliche Möglichkeit zur Terminvereinbarung zu bieten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Soweit wir für die Vereinbarung ein Drittanbieter-Tool verwenden, finden Sie die Informationen dazu unter „Dritte“.

3.7. Technisch notwendige Cookies

Unsere Website setzt Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die im Webbrowser auf dem Endgerät eines Seitenbesuchers gespeichert werden. Cookies helfen dabei, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Soweit diese Cookies für den Betrieb unserer Website oder ihrer Funktionen erforderlich sind (im Folgenden „Technisch notwendige Cookies“), ist die Rechtsgrundlage für die damit verbundene Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Kunden und anderen Seitenbesuchern eine funktionsfähige Website zur Verfügung zu stellen. Konkret setzen wir technisch notwendige Cookies für den oder die folgenden Zwecke:

- Cookies, die sich Spracheinstellungen merken
- Cookies, die sich Suchbegriffe merken
- Flash-Cookies, die so eingestellt sind, dass sie Medieninhalte abspielen

3.8. Dritte

3.8.1. Google Webfonts

Wir verwenden Google Webfonts für Schriftarten auf der Website. Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die Verarbeitung findet jedoch nur auf unseren Servern statt. Wir verarbeiten Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, auf unserer Website eine einfach zu bedienende und kostengünstige Schrift zu verwenden.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=en-US.

3.8.2. HubSpot LiveChat

Wir verwenden HubSpot LiveChat für einen Live-Chat. Anbieter ist HubSpot, Inc., 25 1st Street Cambridge, MA 0214, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formularen) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Aufbewahrungspflicht besteht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://legal.hubspot.com/privacy-policy.

3.8.3. HubSpot

Wir verwenden HubSpot für das Kundenbeziehungsmanagement sowie für Quizfragen und Formulare. Anbieter ist HubSpot, Inc., 25 1st Street Cambridge, MA 0214, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formularen) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Daten auf einfache und kostengünstige Weise zu verwalten.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Aufbewahrungspflicht besteht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy.

3.8.4. Wir haben verloren

Wir verwenden Weglot für Übersetzungen. Anbieter ist Weglot, 138, rue Pierre Joigneaux in BOIS-COLOMBES (92270), Frankreich. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Aufbewahrungspflicht besteht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://weglot.com/de/privacy/.

3.8.5. Vimeo-Videos

Wir verwenden Vimeo Videos für Videos auf der Website. Anbieter ist Vimeo, Inc., 555 West 18th Street New York, NY 10011, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Einwilligungen.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://vimeo.com/privacy.

3.8.6. Google Tagmanager

Wir verwenden Google Tag Manager für Analysen und Werbung. Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (d. h. ein Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten wird durch Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO) gewährleistet, die von der EU-Kommission gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 der DSGVO verabschiedet wurden und die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=en-US.

3.8.7. YouTube-Videos

Wir verwenden YouTube-Videos für Videos auf der Website. Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Einwilligungen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy.

3.8.8. Google Analytik

Wir verwenden Google Analytics für Analysen. Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (d. h. ein Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten wird durch Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO) gewährleistet, die von der EU-Kommission gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 der DSGVO verabschiedet wurden und die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Aufbewahrungspflicht besteht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=en-US.

3.8.9. Webflow

Wir verwenden Webflow, um Websites zu erstellen. Anbieter ist Webflow, Inc., 398 11th St., Floor 2, San Francisco, CA 94103, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, eine Website einzurichten und zu pflegen und uns so nach außen zu präsentieren.

Die Rechtsgrundlage für die Übertragung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (d. h. ein Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten wird durch Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO) gewährleistet, die von der EU-Kommission gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 der DSGVO verabschiedet wurden und die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://webflow.com/legal/eu-privacy-policy.

3.8.10. Microsoft Clarity

Wir verwenden Microsoft Clarity, um Chancen zu identifizieren und für Analysen. Anbieter ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Aufbewahrungspflicht besteht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

3.8.11. Kalendly

Wir verwenden Calendly für die Anrufplanung. Anbieter ist Calendly LLC, 115 E Main St., Ste A1B, Buford, GA 30518. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formularen) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung basiert auf einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns beispielsweise über die in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Aufbewahrungspflicht besteht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://calendly.com/privacy.

4. Datenverarbeitung auf Social-Media-Plattformen

Wir sind in sozialen Netzwerken vertreten, um dort unsere Organisation und unsere Dienstleistungen zu präsentieren. Die Betreiber dieser Netzwerke verarbeiten regelmäßig die Daten ihrer Nutzer zu Werbezwecken. Unter anderem erstellen sie aus ihrem Online-Verhalten Nutzerprofile, die beispielsweise dazu verwendet werden, auf den Seiten der Netzwerke und an anderen Stellen im Internet Werbung einzublenden, die den Interessen der Nutzer entspricht. Zu diesem Zweck speichern die Betreiber der Netzwerke Informationen über das Nutzerverhalten in Cookies auf den Computern der Nutzer. Darüber hinaus kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Betreiber diese Informationen mit anderen Daten zusammenführen. Weitere Informationen und Hinweise, wie sie der Verarbeitung durch die Seitenbetreiber widersprechen können, finden Nutzer in den unten aufgeführten Datenschutzerklärungen der jeweiligen Betreiber. Es ist auch möglich, dass sich die Betreiber oder ihre Server in Nicht-EU-Ländern befinden, sodass sie dort Daten verarbeiten. Dies kann zu Risiken für Nutzer führen, z. B. weil es schwieriger ist, ihre Rechte durchzusetzen, oder weil Regierungsbehörden auf die Daten zugreifen.

Wenn Nutzer der Netzwerke über unsere Profile mit uns in Kontakt treten, verarbeiten wir die uns zur Verfügung gestellten Daten, um die Anfragen zu beantworten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, sodass die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. f DSGVO ist.

4.1. Facebook

Wir pflegen ein Profil auf Facebook. Betreiber ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzbestimmungen sind hier abrufbar: https://www.facebook.com/policy.php. Die Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.We sind gemeinsam für die Verarbeitung der Daten der Besucher unseres Profils auf der Grundlage einer Vereinbarung im Sinne von Art. 26 DSGVO mit Facebook verantwortlich. Welche Daten genau verarbeitet werden, erklärt Facebook unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Betroffene Personen können ihre Rechte sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook geltend machen. Gemäß unserer Vereinbarung mit Facebook sind wir jedoch verpflichtet, Anfragen an Facebook weiterzuleiten. Betroffene Personen erhalten daher eine schnellere Antwort, wenn sie sich direkt an Facebook wenden.

4.2. Klubhaus

Wir pflegen ein Profil auf Clubhouse. Betreiber ist Alpha Exploration Co, 5335 Lawton Avenue, Oakland, CA 94618, USA. Die Datenschutzbestimmungen sind hier verfügbar: https://www.notion.so/Privacy-Policy-cd4b415950204a46819478b31f6ce14f.

4.3. LinkedIn

Wir pflegen ein Profil auf LinkedIn. Betreiber ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzbestimmungen sind hier abrufbar: https://https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, sind die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

4.4. Xing

Wir pflegen ein Profil auf Xing. Betreiber ist die XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

5. Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine aktuelle Version ist immer hier verfügbar.

6. Fragen und Kommentare

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Datenschutzrichtlinie haben, können Sie uns gerne über die oben angegebenen Kontaktinformationen kontaktieren.

29.08.2023